Udon Nudel Bowl mit Miso-Cashew-Dressing

udon-nudel-bowl-mangold-miso-asiatisch-champignons

Ob italienische Pasta, asiatische Nudeln oder schwäbische Spätzle – Nudeln gehören zu meinen Favoriten der schnellen Alltagsküche. Zudem sind Nudeln absolutes Comfort Food, oder? Heute geht es hier um Udon Nudeln, die dicksten Nudeln der japanischen Küche. Ich liebe ihre dicke Form! Udon Nudeln bestehen aus Weizenmehl und man kann sie auch bei uns in zwei Varianten kaufen: getrocknet oder frisch. Am besten geht ihr in einen Asia-Laden, aber auch einige Supermärkte und Bioläden haben zumindest getrocknete Udon Nudeln im Angebot. Vorteil der trockenen Udon Nudeln: sie lassen sich besser aufbewahren. Besser schmecken aber die frischen Udon Nudeln, die auch noch ein bisschen dicker sind. Ihr könnt frische Udon Nudeln auch einfrieren, wenn ihr sie nicht sofort verwendet.

Nudeln + Gemüse + Sauce

Nach diesem Prinzip funktionieren die meisten Nudelrezepte. So auch diese Udon Nudel Bowl. Natürlich könnt Ihr statt Mangold und Champignons auch anderes Gemüse nehmen, zum Beispiel Brokkoli, Lauch oder Spinat. Wichtig ist das Dressing. Es soll schön würzig und sämig sein. Miso passt wunderbar zu den asiatischen Udon Nudeln, außerdem ist es ja so gesund. Über die Vorzüge von Miso habe ich hier schon mal geschrieben. Und jetzt geht’s los mit dem Rezept:

udon-nudel-bowl-mangold-miso-asiatisch-champignons-chopsticks

Udon Nudel Bowl mit Miso-Cashew-Dressing

Für 2 Portionen

  • 200 g Mangold
  • 100 g Champignons
  • 180 g trockene Udonnudeln (oder ca. 400 g vorgekochte, frische)
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 Stängel Lauchzwiebel
  • ½ Bund Koriander
  • 1 EL Nigella oder schwarze Sesamsamen

Für das Dressing:

  • 2 EL helle Misopaste
  • ½ -1 EL Chilipaste
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Ahornsirup
  • 50 g Cashewmus (oder Mandelmus)
  • 1 EL mildes Pflanzenöl (z.B. vom Cashewmus)

Mangold waschen und trockenschleudern, Stiele in Stücke schneiden, Mangoldblätter in fingerbreite Streifen. Champignons putzen, in dicke Scheiben schneiden. Mangoldstiele in 1 EL Öl in einer großen Pfanne ca. 7 Min. braten, dann die Blätter zugeben, alles leicht salzen und weitere 3 Min. braten. Die Champignons in einer zweiten Pfanne ebenfalls in 1 EL Öl ca. 5 Min. braten, mit 1 EL Sojasauce ablöschen.

Die Udonnudeln nach Packungsanweisung kochen. Alle Zutaten für das Dressing im Mixer oder mit einem Handmixer cremig rühren.

Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden, Koriander waschen, trockenschütteln und grob hacken. Die Nudeln abgießen und tropfnass mit dem Dressing mischen. Auf zwei Bowls verteilen und darauf das Gemüse anrichten. Die Bowls mit Lauchzwiebeln, Koriander und Nigella bestreut servieren.

Noch mehr Nudel-Rezepte gibt es hier:

Karotten-Spaghetti

Pasta mit Lindenblatt-Pesto

Miso-Suppe mit Sobanudeln

Sobanudeln mit Erbsen und Sesam

Pasta Fredda

Linguine mit geröstetem Buchweizen

Einen Kommentar hinterlassen

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: