Spicy Granola – perfektes Geschenk aus der Küche

granola-spicy-pikant-haferflocken-cashews-gewürzmischung-sesamoel-kulinarische-geschenke

Braucht Ihr noch ein schnelles Weihnachtsgeschenk? Wie wäre es mit diesem Spicy Granola. Die Zutaten habt ihr zuhause oder bekommt sie im Supermarkt und so ein pikantes Granola ist schnell gemacht. Das fertige Granola füllt Ihr in mehrere schöne Schraubgläser, die Ihr zum Beispiel noch mit einem Geschenkband und einem Rosmarin- oder Tannenzweig dekorieren könnt – und fertig sind nette kulinarische Geschenke für gleich mehrere Personen. Ich finde kulinarische Geschenke oder Mitbringsel schon immer am tollsten: Sie sind etwas Besonderes, das es so nicht zu kaufen gibt. Der Schenkende hat sich Mühe gegeben bzw. Zeit investiert und der Beschenkte hat was Leckeres zum Aufessen und damit ein Geschenk, das nicht blöd in einer Ecke verstaubt, weils nämlich einfach irgendwann weg ist.

Ob süß oder pikant – Crunch muss sein

Süßes Granola mache ich schon seit langer Zeit regelmäßig selbst, weil ich es immer auf meinen Porridge oder meine Chia Oats zum Frühstück streue. Sie verleihen noch einmal ein zusätzliches Geschmackserlebnis und vor allem einen schönen Crunch, der den eher weichen Frühstücksbrei perfekt ergänzt. Und genau das gleiche Prinzip funktioniert natürlich auch mit herzhaften Gerichten und pikantem Granola: es verleiht den Speisen einen Aroma-Kick und das gewisse Extra an Knabber-Konsistenz. Und mit Haferflocken, Nüssen, Kernen und hochwertigen Ölen sind auch wieder gesunde Zutaten im Spiel. Ehrlich gesagt ist pikantes Granola vielleicht sogar noch besser als süßes, denn es ist vielseitiger: Es passt quasi auf alle herzhaften Gerichte – auf Suppen, Salate oder auf Pasta statt Käse, auf Eintöpfe, Fleisch- oder Fischgerichte (wenn man diese isst) oder einfach so zum Knabbern statt Chips. Ähnlich flexibel einzusetzen sind auch andere Gewürzmischungen wie das nordafrikanische Dukkah oder mein Macadamia-Crunch, doch der Vorteil bei diesem spicy Granola: Es sind nicht nur teure Nüsse drin, sondern vor allem preiswerte Haferflocken. Das bedeutet, man muss damit nicht „geizig“ sein. Manchmal kombiniere ich auf meinen Speisen auch etwas Dukkah mit spicy Granola.

Variationen erlaubt

Die Zutaten meines Rezepts haben sich bewährt, doch natürlich könnt Ihr Euer spicy Granola auch je nach Geschmack oder Vorratsbestand variieren: statt Cashews zum Beispiel Mandeln oder Haselnüsse verwenden, einen Teil der Sonnenblumenkerne durch Kürbiskerne ersetzen oder statt Rapsöl ein anderes neutrales Pflanzenöl verwenden. Sesamöl würde ich aber nicht ersetzen, denn es trägt wesentlich zum Geschmack des Granolas bei. Deshalb sollte es auch ein geröstetes Sesamöl sein, das schmeckt einfach noch viel intensiver. Je nach Intensität Eures Sesamöl könnt Ihr die Mengenverhältnisse von Sesam- und anderem Pflanzenöl einander anpassen. Habt Ihr zum Beispiel ein mildes Sesamöl, braucht es vielleicht gar kein anderes Pflanzenöl, sondern einfach die doppelte Menge Sesamöl. Bei Euren Variationen des Rezepts müsst Ihr immer nur die jeweiligen Mengen bzw. Mengenverhältnisse beachten.

granola-spicy-pikant-haferflocken-cashews-gewürzmischung-sesamoel-kulinarische-geschenke

Spicy Granola mit geröstetem Sesamöl und Cashews

Für ca. 4 Schraubgläser à 300 ml

  • 150 g Cashewkerne
  • 200 g Haferflocken
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 30 ml geröstetes Sesamöl
  • 30 ml Rapsöl
  • 60 ml Sojasauce
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL Curry- oder Chilipulver

Backofen auf 180°C vorheizen. Cashewkerne grob hacken. Mit allen anderen Zutaten in einer großen Schüssel gut mischen. Alles auf einem mit Backpapier belegtem Blech verteilen und 20 -25 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen. Nach ca. 10 Minuten Backzeit 1 x umrühren. Das fertige Granola vollständig auskühlen lassen, erst dann in Schraubgläser füllen.

granola-spicy-pikant-haferflocken-cashews-gewürzmischung-sesamoel-kulinarische-geschenke

Das spicy Granola schmeckt zum Beispiel zu:

Udon Nudel Bowl mit Miso-Dressing

Ofengemüse mit crunchy Macadamia

Schnelle Karotten-Spaghetti mit Kurkuma-Sauce

Kürbis-Risotto mit Sesam

Karotten-Kokos-Suppe

Mango-Kohlrabi-Salat

Rote Bete Hummus

 

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
Inline-Feedbacks
Alle Comments ansehen
2 Monate vergangen

Das klingt alles sehr interessant für mich und deshalb werde ich das Rezept ausprobieren. Wie lange ist das Spicy-Granola denn haltbar und müssen die Gläser wegen des verwendeten Öls in den Kühlschrank oder zumindest an einem kühleren Platz aufbewahrt werden?